Richtung Herbst

Nun wird es leider wieder Zeit, den Kurs Richtung Norden, Richtung Heimat einzuschlagen. Ein Vorgeschmack auf die ungemütliche Jahreszeit gab es gleich schon zu Beginn der Brennerautobahn. Alles grau in grau, naß und nur noch 11 Grad. Das ganze war nur durch eine übervolle Autobahn (Richtung Norden, am Sonntag trotz eines „Brückenmontags“) zu steigern, sodass die knapp 300 km bis Innsbruck 6 Stunden benötigten 😩

Die Maustationen erinnerten an beste West-Berlin Transitreisen.

In Innsbruck war das Wetter dann bei Ankuft passend zur Stimmung:

 Aber man soll ja immer erstmal eine Nacht darüber schlafen. Und schon ist die Sonne über Nacht nachgekommen und brennt förmlich die letzten Wolken weg 😎

Dieser Beitrag wurde unter Orte, Stellplätze abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.