1. Etappe: Augsburg – Füssen

Heute ging es bei schönstem Sommerwetter also richtig los. Im Primzip ist es ganz einfach, die Via Claudia Augusta ist mit dem „VIA“-Kennzeichen überall seht gut sichtbar ausgeschildert:

Und die ersten Römerspuren ließen nicht lange auf sich warten:

An vielen Stellen wurde der alte Straßendamm rekonstruiert und sichtbar gemacht:

Immer wieder gibt es „Stationen“ mit Wissenswerten zum jeweiligen Ort und der Via Claudia Augusta.

Auch die Römer hatten schon einiges zu schleppen:

Unsere Strecke beruht auf diesem Jahrtausenden Jahr alten Trassenverlauf und so geht relativ gemäßigt aber stetig bergauf (merkt man irgendwie dann doch):

Abwechslung brachte der Lech und Landsberg eben am Lech:

Auch die Stärkung und Pausen unterwegs kamen (mussten) nicht zu kurz:

Und schon kam Schloß Schwanenstein ins Blickfeld:

Nach ca. 10 Stunden wurde endlich Füssen erreicht! Das war ein ganz schöner Tripp, hier mal die Datenzusammenfassung:

So war es denn zum Essen trotz fast Sonnenhöchststand doch schon fast dunkel, wobei in der Altstadt schon fast italienisches quirliges Leben herrscht. Wir sind nun doch schon ganz schön südlich …

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu 1. Etappe: Augsburg – Füssen

  1. Stefanie sagt:

    Super, weiter so! Ich beneide Euch doch etwas. Sonnige Grüße Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.