von salzig nach süß

So, nun geht es langsam wieder nördlicher. Wieder bei schönstem Seeblick und Strand. Das Wasser ist aber nun anstatt Meerwasser Süßwasser, genauer gesagt das Wasser des Gardasee.

Dennoch wird hier das Auge noch mit einer mediterranen Flora belohnt.

In dem Ort Lazise, übrigens sehr sehenswert, herrscht noch immer volles Touristenprogramm bzw. für das kommende (verlängerte) Wochenende ist hier sogar so ziemlich alles ausgebucht. Insbesondere die Bayern und Österreicher wollen nochmals Wärme und Sonne vor dem Winter mitnehmen.

Man kann hier stundenlang am Ufer spazieren gehen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Orte, Stellplätze abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu von salzig nach süß

  1. Andreas Biehl sagt:

    Hallo Sascha,

    ich werde neidisch 🙂 Aber ich gönn es Dir und Deiner Familie.

    Meine erste WoWa-Tour ist durch ( nur zur Messe ) und ich muss sagen, dass es mir recht gut gefallen hat. Gefühlt ging es mir besser als wenn ich nur im Hotel war. Die frische Luft morgens und am Abend waren da wohl der Auslöser.

    Insgesamt ist es etwas umständlicher gewesen. Einen Tag vorher anreisen, mehr mitnehmen als sonst, den Wohnwagen am nächsten Tag schnell wieder sauber machen und zum Vermieter bringen.

    Und dann noch die Größe…ich hätte nie gedacht, dass es Campingplätze gibt auf die man kaum mit dem Wohnwagen rein kommt…ich hab ihn gleich beim ersten Mal gefunden 🙂 Die ganze Woche auf der Messe hatte ich den Gedanken im Hinterkopf, wie ich da ohne Schaden wieder raus komme. Es war verdammt eng. Wege ca. 3 Meter breit, überall an den Ecken Findlinge gesetzt,90°-Kurven und mein Gespann fast 14 Meter lang…. Aber ging alles gut.

    Gruß und viel Spaß im Urlaub
    Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.